Eishockeyspiel der Jollensegler Reichenau gegen die Staader Icebreakers (Seglervereinigung Staad)

11 Jan
Staader Eisbreakers (SVS) – Jollensegler (JSR) 1:6 (0:3,1:0,0:3)
Am Samstag, den 5. Januar traten die Jollensegler in einem freundschaftlichen Eishockeyspiel gegen die Staader Segler (SVS) an. Traditionell sind in beiden Vereinen viele Segler, die im Winter begeisterte Eishockeyspieler sind und teilweise zusammen bei den Reichenauer Wölfen trainieren. Da die Anzahl der vereinszugehörigen Spieler meist nicht für eine komplette Mannschaft ausreicht sind 3 nicht lizensierte Gastspieler + ggf. Torhüter zugelassen. Nach dem grossen Interesse bei den letzten Spielen stand in diesem Winter das 9. Aufeinandertreffen an, wobei die Jollensegler bisher 5 x als Sieger vom Eis gingen, die Staader aber die beiden letzten Aufeinandertreffen gewonnen hatten.
Die Jollensegler legten furios los und konnten bis zur 10. Minute einen 3:0 Vorsprung herausarbeiten. Danach ebbte der Angriffsschwung ab und die Staader kamen zu mehr Chancen, wurden aber meist erfolgreich geblockt oder scheiterten am sehr gut disponierten Torhüter der Jollensegler. Im 2. Drittel kamen die Staader besser aus der Kabine und erhöhten den Druck. Nach einem Stellungsfehler kamen sie frei zum Schuß und trafen zum verdienten Anschlusstreffer. Mit viel Einsatz verteidigten die Jollensegler den Vorsprung bis zur 2. Drittels pause. Im letzten Drittel gingen die Jollensegler wieder besser organisiert zu werke und spielten wieder mit mehr Tempo. Das zahlte sich aus und mit einem Doppelschlag innerhalb einer Minute erhöhten die Jollensegler Gastspieler auf 5:1. Danach war das Spiel praktisch entschieden. Kurz vor Schlussgelang sogar noch das 6:1. Nach der Schlußsirene lagen sich die Spieler der Jollensegler unter grossem Jubel der zahlreichen Zuschauer in den Armen und feierten den Derbysieg.
Nach dem Spiel hatten die Zuschauer und Anhänger noch die Gelegenheit, die Schlittschuhe zu schnüren um eine Stunde Eishockey zu spielen oder eiszulaufen, was sehr gut angenommen wurde.
Danach waren alle willkommen beim gemütlichen Hock in der Spielerkabine den schönen Abend zusammen ausklingen zu lassen.
Eines ist jetzt schon sicher, eine Neuauflage des Spiels wird es auch im kommenden Winter geben.
img-20190106-wa0000
kniend von links:
Sven Leonards(1), Marcel Deggelmann, Magnus Eiermann, Stefan Bärthele, Wolfgang Mohr(1), Robi Uricher(1), Olli Zander(TW), Daniel Müller(1)
stehend von links:
Jeremias Blum, Klaus Eiermann(1), Mika Eiermann(1), Rolf Winterhalter, Jockel
Böhler, Willi Winterhalter, Andi Bärthele, Daniel Wehle(Teamchef)
Zuschauer (Reichenauer/Staader): 50/70
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: