Endlich wird wieder mehr Regatta gesegelt !

20 Feb

 

IMG-20190218-WA0005

(Foto Harald Leissner: Das Harald wirklich Champion-Ambitionen hat,  zeigt dieses Foto: hier trainiert er gleich mal mit der neuen Olympia-Hoffnung  aus Finnland und zur Zeit führenden des Classements Kristian Sjöberg ) 

Während die meisten von uns sehnsüchtig auf den zur Zeit sonnenverwöhnten See schauen und Pläne schmieden, hat unser segelnder Sternekoch Harald Leissner Ernst gemacht und ist mit seinem Finn zur Semaine International de Cannes ans Mittelmeer gefahren.  Wie üblich empfängt die Cote Azur  die Segler um diese Jahreszeit mit „zapfig“ frischen Nächten um den Gefrierpunkt und schönen warmen Tagen um die 20 Grad mit Sonne. ( Also genau wie hier am See ).

cannes1

(Foto Dominik Haitz)

Bereits am Sonntag und Montag wurden bei um die 10 Knoten Wind die ersten Trainingsschläge mit internationalen Sparingspartnern gemacht, bevor dann am Dienstag die ersten beiden Läufe stattfanden.

Da es am Dienstag Vormittag noch bewölkt war, konnte sich offensichtlich die sonst recht zuverlässige Seebrise nicht durchsetzten und so wurde der erste Lauf bei Schwachwind und der zweite bei „noch weniger“ durchgezogen. Nur durch eine drastische Verkürzung der Schenkel konnte der 2. Lauf überhaupt noch gerettet werden.  Auch als nicht-beteiligter kann man sich die Bedingungen gut vorstellen, insbesondere wenn man auf die Ergebnisliste schaut: Wenn der Erste! bereits nach 2 Wettfahrten 8 Punkte auf dem Konto hat, waren es interessante Bedingungen.

Harald legte im ersten Lauf einen hervorragenden 7. ( siebten!!!) Platz hin und landete damit vor Olympioniken wie Denis Karpak (EST)  und dem Master Weltmeister Laurent Hay (FRA). Im zweiten Lauf dann wollte er das Feld mal aus einer anderen Perspektive betrachten und fuhr einen 44. Platz nach Hause.   Gesamt befindet er sich nun auf einem aussichtsreichen 25. Rang – in guter Gesellschaft von den Leichtwindspezialisten Rolf Elsässer (GER)  und Dominik Haitz (SUI).

cannes2

(Foto Dominik Haitz)

Eigentlich wollten Harald und ich ja im Doppelpack nach Cannes fahren, leider hat mich genau wie noch weitere Hoffnungsträger der Finn-Athletik der Grippe Virus erwischt. Hans Fatzer der treue Freund der Jollensegler vom Schweizer Seeufer fährt zwar mit, ist aber nach Augenzeugenberichten stark durch eine Grippe eingeschränkt, daher wohl auch seine für diese Bedingungen außergewöhnlich bescheidenden Ergebnisse (29/27).  Ebenso ist mein Freund und ewiger Erzrivale Francesco Faggiani zwar angereist, konnte aber bisher noch nicht das warme Busbett verlassen. Wir wünschen uns gute Bessserung 🙂 und Harald noch einige Plätze unter den top 10

denn….

 

es muss noch viel mehr Regatta gesegelt werden !!!!

 

Bollo

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: