Jollensegler Reichenau Station beim Sail GP 2024

Zur 1300 Jahr-Feier des Klosters Insel Reichenau, ist es den Jollenseglern Reichenau gelungen die Ausrichtung Europe Sail Grand Prix 2024 an Land zu ziehen.

Unser ausgezeichneter Ruf als Regattaausrichter und unsere perfekte Lage hat sich wohl weit über die Grenzen des Landes herumgesprochen. Wir wurden gestern als Ausrichtungsort für die Europäische Serie des Sail Grand Prix 2024 ausgewählt. Die bisher geheimen Aktivitäten des Bewerbungskomitees bestehend aus Jollenseglern, dem Gemeinderat und internationalen Größen des Segelsports haben erstaunlicherweise gefruchtet und gestern zum offiziellen Zuschlag geführt.

Somit richten wir einer der Weltweit populärsten Regatten aus. Die Gemeinde hat uns hierbei hervorragend unterstützt und nicht nur finanzielle Mittel, sondern auch jegliche Unterstützung bei notwendigen Umbauten der Hafenanlage und des Areals zugesagt.
Glücklicherweise konnten wir bei World-Sailing noch einen versteckten „Topf“ entdecken, dessen Verwendung für „Developement of emerging Clubs“ festgeschrieben war, zusammen mit unseren Werbepartner Randegger und Ruppaner sowie der Förderung des Landes BW ist die Finanzierung für dieses Projekt bereits jetzt gesichert.

Denn wir brauchen hier so einiges:

  • Die Hafenanlage wird für diesen Event umgebaut werden – die Stege 2-5 werden für 6 Wochen demontiert um Platz für die Segelboliden zu schaffen.
  • Auf dem Gnadensee werden Floßanleger für die Supportboote verankert
  • Auf der Insel werden im Bereich vom Hafen bis Sandseele Tribünen errichtet, ebenso in den Partnergemeinden Horn, Moos und Mammern (CH). die den zahlreichen Zuschauern jederzeit hautnahes Betrachten des Spektakels auf dem Wasser erlauben werden.
  • Im Bereich Klostergarten, auf der Jollenseglerwiese wirf ein temporäres Gebäude errichtet, das sowohl der Ausstellung Landesausstellung/Insel Jubiläums dient, als auch als Event-Raum und sitz der Medienvertreter / Presse für den Event.
  • Zahlreiche Gewächshäuser auf der Insel wurden als Basis für die Regattacrews gewonnen somit ist der hohe Platzbedarf der Boliden an Land gedeckt.
  • Den Sail-GP Verantwortlichen gefiel insbesondere unser Konzept der Mehrfachnutzung der Anlagen welches genau den Punkt der Nachhaltigkeitsoffensive von SAILGP getroffen hat.
  • Vermutlich werden wir im Juli häufig vor Mammern segeln muessen, den SailGP – Verantwortlichen gefiel diese Möglichkeit ausgezeichnet, da die Aufwändige elektronische Überwachung der Lay-Lines so komplett entfallen kann.

Alles in allem ist das eine Super Geschichte für uns und die umgebenen Club unser Revier als eines besten der Welt zu präsentieren. Wir freuen uns darauf – obwohl es natürlich wieder ne Menge Arbeit bedeutet.

denn es muss ja noch vieeeeeeeeeeeeell mehr Regatta gesegelt werden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: